Internationale Olympiade in Grundbegriffen der Wissenschaften

Institut der Bildungsentwicklung und der Sozialtechnologien im Kurgansker Gebiet

Institut für Weiterbildung der Lehrer wurde am 15. Juni 1943 als methodisches Zentrum im Aufklärungssystem gegründet. Zu den funktionalen Verpflichtungen der Mitarbeiter zählte folgendes: Erlernen, Zusammenfassen und Vermittlung der innovativen pädagogischen Erfahrungen; Veranstaltung von methodischen Bündelvereinen, die sich mit aktuellen Bildungsproblemen befassen; Vorbereitung du Durchführung von Tagungen und Besprechungen. Vergrößerung des wissenschaftlichen Potentials des Instituts ist durch die auf seiner Basis entstandenen Lehrstühle bedingt. Bis zum Jahr 1991 wurden im Institut zwei Lehrstühle gegründet: «Lehrstuhl der Gesellschaftswissenschaften», «Lehrstuhl der Pädagogik und Psychologie». Am 11. Juli 1991 wurde auf der Basis des Instituts der Institut für Weiter- und Umbildung der Lehrer im Kurgansker Gebiet.  Über die Zeitdauer der Arbeit des Instituts haben die Dozenten 4 Doktorarbeiten, 33 Dissertationen verteidigt, 23 Personen haben den Dozentengrad bekommen.  Im Jahre 2011 hat der Institut einen neuen Status bekommen – staatliche autonome Bildungseinrichtung der zusätzlichen Berufsbildung Institut der Bildungsentwicklung und der Sozialtechnologien.  

Rektor des Instituts – Kugan Boris Aleksejewitsch, Rektor, Dr. päd. habil., Professor, ordentliches Mitglied der Akademie für pädagogische und soziale Wissenschaften, ausgezeichneter Mitarbeiter der Aufklärung Russischer Föderation, verdienter Lehrer Russischer Föderation. 2001 mit dem Orden der Freundschaft, 2010 mit der Medaille namens K.D. Uschinskogo ausgezeichnet. 

Erster Vizerektor – Vizerektor für Forschung und Innovationstätigkeit – Kriwolapowa Nina Anatoljewna, Dr. päd., Professorin, ausgezeichneter Mitarbeiter der Aufklärung Russischer Föderation, verdienter Lehrer Russischer Föderation. 

Die wichtigsten Richtungen der Zusammenarbeit – gemeinsame Durchführung des Bildungsprojektes für die pädagogischen Mitarbeiter – „Internationale pädagogische Werkstatt“. Die wichtigsten Projektziele  - Erhöhung der beruflichen Kompetenz der Lehrer, Bildung der theoretischen und praktischen Bereitschaft für den Einsatz der Föderalen Bildungsstandards der neuen Generation, Erfahrungsaustausch, Erweiterung der internationalen Bildungs- und Kommunikationskontakte. 

Kurgan, 640000, Pitschugina-Str., 38,

Tel./Fax 23-53-07,

E-Mail: KIPK@yandex.ru

http://irost45.ru

Other partners